Warning: mysql_fetch_assoc(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/typo3_4012/t3lib/class.t3lib_db.php on line 802

Warning: mysql_free_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/typo3_4012/t3lib/class.t3lib_db.php on line 827

Warning: mysql_fetch_assoc(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/typo3_4012/t3lib/class.t3lib_db.php on line 802

Warning: mysql_free_result(): supplied argument is not a valid MySQL result resource in /var/www/typo3_4012/t3lib/class.t3lib_db.php on line 827

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/typo3_4012/t3lib/class.t3lib_db.php:802) in /var/www/typo3_4012/typo3/sysext/cms/tslib/class.tslib_fe.php on line 2853
www.familienzahnaerzte.com » Kinderzähne » Elternratgeber » Fissurenversiegelung Fissurenversiegelung
PDF-Druckansicht 

Fissurenversiegelung

Aufgrund zahlreicher Prophylaxemaßnahmen, allen voran die konsequente Fluoridanwendung, ist die Karies bei Kindern bis zum 12. Lebensjahr zurückgegangen. Trotzdem spielt im Rahmen der lndividualprohylaxe die Fissurenversiegelung für die Erhaltung der Zahngesundheit eine wichtige Rolle.

Alle Zähne mit zerklüfteten Oberflächen sind besonders kariesgefährdet. Denn die tiefen Fissuren und Grübchen bieten den Bakterien in der Mundhöhle gute Möglichkeiten, sich “festzuhalten“.

Rund 50 Milliarden Mikroorganismen sind die natürlichen Bewohner der Mundhöhle. Unter ihnen sind die Streptococcus mutans-Bakterien und die Laktobazillen die gefährlichen Karieserzeuger. Erhalten diese Mikroorganismen häufig Zucker oder zuckerhaltige Speisen bzw. Getränke, vermehren sie sich blitzschnell und setzen sich in einer zähklebrigen Masse (Zahnbelag und Plaque) an den Zähnen fest und produzieren durch ihren Stoffwechsel zahnschädigende Säuren.
Der schützende Speichel kann diese Säuren nicht mehr ausreichend verdünnen oder wegspülen - das ökologische Gleichgewicht in der Mundhöhle ist gestört: Karies entsteht.

Bei der Versiegelung wird ein für die zahnmedizinische Anwendung vorgesehener dünnflüssiger Kunststoff auf die Oberfläche des Zahnes gebracht und mit dem Licht einer Speziallampe gehärtet: die Zahnoberfläche ist versiegelt.

Durch die Versiegelung der Zahnoberflächen, der Fissuren und der Grübchen erhalten Zähne für viele Jahre einen wirksamen Schutz gegen Karies.
Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass die versiegelten Fissuren über einen längeren Zeitraum vor Karies geschützt sind.
Regelmäßige Kontrolluntersuchungen sind trotzdem notwendig - ganz besonders für die nichtversiegelten Zahnflächen! Gegebenenfalls müssen auch Fissuren-Versiegelungen nach entsprechender Abnutzung erneuert werden.

Damit Ihre Zähne und die Ihres Kindes rundum gut versorgt sind, sollten Sie alle Möglichkeiten der Individualprophylaxe angefangen von der professionellen Zahnreinigung bis hin zur Fluoridierung - in Anspruch nehmen.


Für alle 6- bis l7jährigen Patienten ist die Fissurenversiegelung der bleibenden Molaren (max. 8 Backenzähne) Kassenleistung.

Wird die Fissurenversiegelung bei Patienten an Milchzähnen oder den übrigen bleibenden Zähnen außerhalb der oben genannten Altersbegrenzung durchgeführt, gilt diese Maßnahme als Privatleistung und muss auf der Basis der amtlichen Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) erbracht und berechnet werden.